Sonntag, 4. Februar 2018


Happy Birthday
Bärbel & Franz Igelmund!
Zum 80. Geburtstag der Oma sind nicht nur Freunde, Nachbarn, Verwandte und Kinder zusammen gekommen,
sondern auch alle EnkelInnen und Urenkelinnen.

Anstatt Geschenke hatten sich die beiden 
Spenden für
das Ghana Projekt Ihres Sohnes und Schwiegertochter  
gewünscht!

Unglaubliche 1950 Euro 
sind zusammen gekommen.

Wir möchten uns sehr herzlich bedanken
und sagen es so, wie unsere ghanaischen Kolleginnen es sagen würden:

May god bless you all!

Donnerstag, 25. Januar 2018


Symposium in Koblenz

Laura Niemann-Delius hatte Ende 2017  mit Prof. Jo Ruoff zum Symposium des Fachbereichs Bauen-Kunst-Werkstoffe nach Koblenz an die FH geladen.
Die StudentInnen der FH Koblenz stellten ihren StudienkollegInnen und Lehrenden ihr Projekt vor.
Zusätzlich gabe es Vorträge zum Thema Architektur (ich nenne es mal: ) auf Reisen :-D
Genauer gesagt: Bauen in Entwicklungsländern 1:1

Laura hat die Logos aller Beteiligten zusammen getragen,
die am Midwifes Quaters Have beteiligt sind.
da kommt schon was zusammen!!!!


In meinem Vortrag konnte ich die Entstehung des Projektes vorstellen, aber auch einige Menschen aus Ghana.
Unter anderem konnte ich den Studies ihren Baukollegen Collins nochmal neu vorstellen.
Ihn kenne ich ja seit 2011.
Da ging er noch zur Schule.
Letzten Sommer hat er dann auf der Baustelle mitgearbeitet.
Hauptsächlich hat er dabei Deutsch gelernt und ist allen ans Herz gewachsen.
Die Gelegenheit haben wir beim Schopf gepackt und haben ihn in Accra am Goethe-Institut zum Deutschkurs angemeldet, wo er während dieses Vortrags im Unterricht saß.
Für Ihn gibt es gleich noch eine Spezial-Überraschung!!!!



Laura hat nicht nur mit ihrem Team ein tolles Symposium mit interessanten Vorträgen veranstaltet,
sondern alle haben auch noch eine super Fotoausstellung zusammengetragen!!




Zum Ende der Veranstaltung haben wir dann die Überraschung digitalisiert :-D
und per Whatsapp versendet!


Und dann haben wir gewartet und gewartet, bis Collins endlich vom Deutschkurs zuhause war und Wlan hatte!

Und dann saßen wir alle minutenlang da und haben seiner Sprachnachricht gelauscht.
Alle seelig grinsend und nicht wenig gerührt über so viel Dankbarkeit und Freude!



Aber auch andere Haveianer schickten ihre Grüße!

Hier ein paar Bilder aus der Deutschschule.


Kurs und Prüfung sind vorbei.
Die Ergebnisse lassen seit Weihnachten auf sich warten.

Auch die Geburtsurkunden und Pässe!
Pässe?
Mehrzahl?

Wenn Collins also zu Besuch kommt und viel Zeit mit den BaustellenkollegInnen verbringt, 
nutzen wir natürlich die Gelgenheit und verknüpfen das mit einem Besuch von Jennifer!
Die beiden können so gemeinsam reisen und gemeinsam den ersten Kulturschock verarbeiten!

Die junge Dame bekommt ein Hörgerät!
Wann?
Wenn endlich die Pässe fertig, das Visum beantragt und der Flug gebucht ist.
An uns soll es nicht scheitern! 

Wir freuen uns alle riesig!


Mittwoch, 24. Januar 2018


Wir beginnen das Jahr mit einem Geschenk.

Meldet Euch bei:

Das Team von Babyclub schickt Euch ein Stillposter gratis zu.
Wir haben dieses Poster in Ghana bereits an einigen Stellen verteilt,
aber hier in Deutschland macht es genau so viel Sinn.

Folgt dem Link und lest Alles darüber.
Mitmachen bei der Brelfie-Aktion finden wir auch super!
Viel Spaß

Mit dem Team von Babyclub.de planen wir weitere Stillförderaktionen für dieses Jahr.
Es wird großartig!

P.S.: Da wir in Deutschland immer so unsichtbar Stillen, aber im Fernsehen und in der Öffentlichkeit die Flaschen mit sog. Babynahrung reichlich gefüttert werden, denken Afrikaner, dass wir das für die einzig wahre Babynahrung halten.
Nein - tun wir nicht.
Und auf diesem Poster treten wir den Gegenbeweis an.
In Ghana ist es eine gefährliche Idee, ein Baby mit anderer Nahrung als mit Muttermilch zu füttern.
Daher muss die Botschaft, dass auch wir Stillen, dringend weiter verbreitet werden.
Stillen in der Öffentlichkeit als Entwicklungshilfe.
Wer hätte das gedacht?